Freiheit stirbt mit Sicherheit

Der DFB hat den Catanagio neu entdeckt, die Sicherheit geht vor. Sowas ist nicht schön, sichert aber den Erfolg. Vor allem den finanziellen und darüber (ein Narr der anderes behauptet) auch den sportlichen, den man braucht für noch mehr Umsatz. Hut ab an die Eisernen. Mit ihrer Weigerung den Verhaltenskodex des DFB zu unterzeichnen stellt Union Berlin das Pamphlet als das dar, was es ist: Ein top-down-Repressionspapier. Über Fans reden, heißt über Probleme reden, mit Fans reden ist zu mühsam.

Die Fans werden als wichtiger Bestandteil des Sports tituliert, die Basis ist aber die Sicherheit(!). Letzendlich geht es in dem Papier nur um das Verbot von Pyrotechnik und das Bekenntnis zu stärkeren Sanktionen. Die Einhaltung von Regeln werden eingefordert, das vernünftige Regeln aufgestellt werden, steht nicht zur Diskussion.

Letztendlich erklären die Vereine, dass sie von ihren Kunden geordnetes Konsumverhalten erwarten. Bitte keine Emotionen die zu Irrationalitäten führen, bitte keine unvorhergesehene Kreativität, für die es noch keine Regeln gibt. Schnauze halten da unten!

Der Kodex: http://www.dfb.de/uploads/media/Verhaltenskodex.pdf

Der offene Brief der Berliner: http://www.fc-union-berlin.de/verein/aktuelle-meldungen/details/1-FC-Union-Berlin-bleibt-Sicherheitsgipfel-in-Berlin-fern-462W/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s